Verarbeitungsrichtlinie, technische Infos, Broschüren
EAE – European Guideline for the application of ETICS

Die „European Guideline“ ist die erste internationale Verarbeitungsrichtlinie für die EAE (European Association for ETICS). Die in englischer Sprache vorliegende Richtlinie entstand unter maßgeblicher Beteiligung der QG WDS. (Erscheinungsjahr: 2011)

Download:PDF 10,8 MB

Standsicherheit neu

Seit Juli 2009 ist der Eurocode verbindlich, für die Bemessung der Windlast gilt die EN 1991-1-4 mit nationalem Anhang. Sie geht nicht nur von veränderten Belastungen aus, sondern definiert auch ein neues Sicherheitskonzept. Dieses machte eine Neuuntersuchung des statischen Modells notwendig. (Erscheinungsjahr: 2011)

Download: 866 KB

Aufdoppelung von WDVS

Für die Planung und Verarbeitung bei Aufdoppelung gelten die einschlägigen Regelwerke für WDVS. Die vorliegende Richtlinie zeigt auf, welche Möglichkeiten es gibt, bestehende WDVS zu modernisieren. (Erscheinungsjahr: 2008)

Download: PDF 1,1 MB

Broschüre „Niedrigenergiehaus“

Die Broschüre beschäftigt sich mit technischen Rahmenbedingungen und Verarbeitungsempfehlungen zum Niedrigenergie- und Passivhaus. (Erscheinungsjahr: 2006)

Download: PDF 2 MB

Pflege und Wartung von Wärmedämmverbundsystemen

Oberputze von WDVS müssen extremen Belastungen standhalten, wie Frost, Feuchtigkeit, Hitze und Temperaturschwankungen. Der Folder gibt einen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen zu Pflege und Wartung. (Erscheinungsjahr: 2006)

Download: PDF 850 KB

Richtlinie für den Einbau von Fensterbänken

Diese Richtlinie enthält Hinweise, Empfehlungen und Rahmenbedingungen für die Planung, Ausführung und Einbau von Fensterbanksystemen im Neubau und für die Sanierung sowohl im Massivbau als auch im Holzhausbau bei WDVS- und Putzfassaden und gilt für alle werkseitig hergestellten und bauseits gefertigten Außenfensterbänke.

 

Download:

2.700 kB

Richtlinie für den Anschluss von Gewerke

Der Übergang zwischen Gewerke ist eine Herausforderung. Diese kritische Stelle am Bau führt oft zu Mehrkosten und Mängel. Die Lösung heißt Planung und Abstimmung aller beteiligten Gewerke. Hilfestellung gibt diese Richtlinie für den Anschluss von Fenster, Sonnenschutz und Fassade. Erschienen im Frühjahr 2017

 

Download:

638kB

Merkblätter
M1 - Brandschutzvorschriften bei Wärmedämmverbundsystemen

Bei den Brandschutzvorschriften für WDVS hat sich im Zuge der Harmonisierung der Bauvorschriften in Österreich, aber auch Europa, einiges geändert. Dieser Aufsatz informiert über die wichtigsten Änderungen und neuen Anforderungen.

Download: M1 - Brandschutz

M2 - Europäisch Technische Zulassungen – CE-Kennzeichnung von Wärmedämmverbundsystemen

derzeit in Bearbeitung

M3 - Stiefelschnitt

Erläuterung zu geänderten Empfehlungen für den Stiefelschnitt in der neuen ÖNORM B 6410 vom 01.09.2012.

Download:  M3 - Stiefelschnitt

M4 - Auszug aus dem Artikel „Kostenlose Bauüberwachung durch Hersteller von Baumaterialien?“ (ETICS, Ausgabe 2|09)

Auszug aus dem Artikel „Kostenlose Bauüberwachung durch Hersteller von Baumaterialien?“ (ETICS, Ausgabe 2|09)

 

Download:  M4 - Baustellenüberwachung

M5 - Baustellenprotokoll

Dieses Protokoll hilft dabei, die Arbeiten auf der Baustelle vorzubereiten und zu dokumentieren.
Wir empfehlen, die Liste vor dem jeweiligen Arbeitsschritt abzuarbeiten.
Das Protokoll finden Sie auch in der aktuellen Verarbeitungsrichtlinie 2011.

Download:  M5 - Baustellenprotokoll

M6 - Befestigung von WDVS

Im Rahmen der Planung kam es vermehrt zu der Fragestellung, wie WDVS gemäß der neuen Anforderungen an Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit zusätzlich zur Verklebung mechanisch zu befestigen sind.

Aus diesem Grund wurde durch die QG eine offizielle Anfrage an das zuständige Komitee des österreichischen Normungsinstitutes ON K 166 (Dämmstoffe für den Wärme- und Schallschutz) gerichtet. Gemäß dem Beschluss des Komitees ON K 166 aus der 246. Sitzung vom 16. Oktober 2012 wurde nachstehende authentische Interpretation formuliert. 

Download:  M6 - Befestigung von WDVS gem. ÖNORM B 6400 Außenwand-Wärmedämmverbundsysteme – Planung
 

M7 - Konvektion und Diffusion in Verbindung mit Wärmedämm-Verbundsystemen

derzeit in Bearbeitung

M8 - Anschlussprofile

Für einen schlagregensicheren Anschluss des WDVS an Fenster, Türen und ähnlichen Bauteile (in Folge Fenster) werden Mindestanforderungen an die Bewegungsaufnahme der Anschlussprofile gestellt.

In ÖNORM B 6400 (Ausgabe: 2011-09-01) Außenwand-Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) – Planung“ werden in Anhang D (informativ) Tabelle D.2 ― Empfehlungen für die Ausführung von Anschlüssen an Fenster, Türen und Fenstertüren abhängig von der Lage und Größe (Architekturlichte) gegeben.
Ergänzend dazu werden Spezifizierungen gegeben.

Download:  M8 - Anforderungen an Anschlussprofile

Aus unserem Fachlexikon:
Heizgradtage

Die Heizgradtagzahl bezieht sich auf alle Heiztage der Heizperiode. Es ist die Summe der täglichen Differenzen zwischen der mittleren Raumtemperatur von 20 °C und der mittleren Außenlufttemperatur. Ein Heiztag ist ein Tag, an dem das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Mehr Begriffe finden Sie hier.

Ausgewählte News: 01.08.2013
Untersucht: Das Verhalten von Dämmungen bei und nach Hochwasser
EPS-F-Dämmplatten schneiden gut ab. Ein schlechtes Zeugnis erhalten Dämmplatten aus organischen Fasern.